EasyPIC5 - MikroElektronika Development Tools history menue Letztmalig dran rumgefummelt: 12.07.18 07:28:54
Die serbische Firma MikroElektronika bietet mit dem EasyPIC5-Entwicklungs-Tool eine vollständige Umgebung zur Entwicklung und Erprobung von Controllerschaltungen der Firma Microchip (PIC-Serie). Daneben hat man dort auch noch allerhand Peripherie im Angebot - für uns als Einsteiger scheint dies aber komplett und richtig zu sein (noch liegen ja nicht all zu viele Erfahrungen vor). Zudem versteht sich das Entwicklungskid als vollständiges System einschließlich Programmierumgebungen in Hochsprachen (C-, BASIC und PASCAL gehören in Light-Versionen zum Lieferumfang und reichen für Amateurprojekte sicher weit).

1. Technische Parameter sowie wichtige Hinweise
2. User Manual
3. MikroICD
4. Voraussetzungen und Einstellungen
5. Projekte
6. Verwandte Themen

die Elektronikseiten

Logo für das EasyPIC5-Developer Tool

inhaltlich auf korrektem Stand - evtl. partiell unvollständig ;-)

Informatik-Profi-Wissen

PICs-Schaltungssammlung Programmable Intelligence Computers - kurz: PIC ... Programmierumgebung für PICs Fachliche Unterstützung sowie Muster für E-Blocks ... das Mikromedia Workstation-Board V7

PIC5-Schaltungssammlung

Programmable Intelligence Computers - PIC

Flowcode

Website von Matrix-Multimedia

Mikromedia Workstation V7


1. Technische Parameter sowie wichtige Hinweise history menue scroll up Letztmalig dran rumgefummelt: 12.07.18 07:28:54

Mikroelektronika's easypic5 ist ein vollständiges  Entwicklungs- und Kontroll Board für Mikrochip's PIC Microcontroller vorgesehen für die PIC10F, 12F, 16F und 18F Familien. Das easypic5 Development-Kid wird mit einem herausnehmbaren 40-Pin PIC16f877A geliefert unterstützt aber die in 8, 14, 18, 20, 28. und 40-Pin DIP Pakete und bietet alles, was sie zum Anfangen benötigen, Entwicklung, Erprobung oder lernen über diese beliebten Microcontroller.

Features

  • programmer auf dem Board vorhandener Hochgeschwindigkeits USB-Programmer für den Zielcontroller
  • MikroICD in-circuit debugger (kompatibel mit Mikro-BASIC, Mikro-C and Mikro-Pascal PIC compilers)
  • 36 LEDs erlauben eine Statusverfolgung aller PIC's I/O zu beobachten
  • 36 Taster zur Simulation digitaler Eingangssignale
  • zwei Potentiometer zur Simulation analoger Eingangssignale
  • vier gemultiplexte 7-segment Anzeigen
  • Schalter für optionale Hintergrundbeleuchtung des 16 × 2 Zeichen LCD-Displays (verfügbar in Starter Packs)
  • Schalter für optionale Hintergrundbeleuchtung des 128 × 64 Pixel Grafik-LCD-Displays (verfügbar in Starter Packs)
  • Stecker für optionales Touch-Screen overlay (verfügbar in Starter Packs)
  • Sockel für optionalen DS1820 1-Anschluss Temperatur-Sensor (verfügbar in Starter Packs)
  • RS-232 Interface
  • USB interface zur Unterstützung von Mmicrocontrollern mit On-Chip USB interfaces
  • PS/2 Keyboard-Anschluss
  • alle PIC's I/O-Anschlüsse sind aus dem Board herausgeführt
  • ausgetattet mit PIC16F877A Microcontroller und 8MHz Quarz (beide herausnehmbar)
  • es besteht die Möglichkeit, die Stromversorgung über den USB-Port zu realisieren
  • es besteht eine Vielzahl externer Anschlüssmöglichkeiten an das Board

Is it right for you?

easyPIC5 ist ideal für Einsteiger, Mikrocontroller- und erfahrene Entwickler gleichermaßen geeignet und ist eine ausgezeichnete Wahl für jeden die Fähigkeit zur Arbeit mit jeder DIP-Gehäuse PIC von 8-Pin zu 40-Pin wollen . Das Paket enthält alles, was man braucht, um anzufangen mit PICs - Development Board, pic16F877a 40-Pin Microcontroller, Programmier-Software, führt, ausführliche Dokumentation und Beispiel-Programme. Durch einschließlich der Programmierer, Incircuit Debugger, dip Sockets zu akzeptieren eine große Anzahl von PICs und nützliche I/O

Using the EasyPIC5

The EasyPIC5 is incredibly easy to set up and use. On first connecting it to the USB port of your PC using the lead provided, Windows will prompt you to install a driver from the supplied CD-ROM. The PIC16F877A that comes fitted to the EasyPIC5 is pre-programmed with a demonstration program that runs immediately. You can then install the PICFlash2 programming software, also on the CD-ROM, and reprogram the PIC with any of the included pre-compiled example programs to try out the board's I/O features and get a taste of the sort of projects that you can develop.

To write your own programs, you can use the assembler in Microchip's freely available MPLAB software or any make of PIC assembler or compiler that generate HEX files. However use of MikroElektronika's MikroBASIC, MikroC and MikroPascal compilers is recommended as these come with library routines that support all the EasyPIC5's built-in I/O devices and MikroElektronika's optional interface boards, as well as allowing for use of the EasyPIC5's MikroICD in-circuit debugger. Demonstration versions of these three compilers are included, which enable you to write programs up to 2K in size, or you can save money on the individual prices and buy one of our starter packs that also include full versions of the compilers.

Your programs can make full use of the EasyPIC5's I/O devices and any that are not required can be disabled by way of clearly labelled jumpers and DIP switches. MikroElektronika's range of optional interface boards can be fitted to the EasyPIC5 and it is also straightforward to connect your own circuits as all of the PIC's I/O lines are available on five 10-way IDC headers. The supplied PIC16F877A microcontroller can easily be removed and replaced with any 8, 14, 18, 20, 28 or 40-pin DIP-packaged PIC microcontroller from the PIC10F, 12F, 16F and 18F familes. PICs programmed on the EasyPIC5 may also be removed and used in your own circuits if required.

Funktionsbeschreibung

  1. Externe Stromversorgung mit 8 - 16 Volt Gleich- oder Wechselspannung.
  2. Auswahl-Jumper zwischen externer Stromversorgung oder Stromversorgung über USB-Port - bei Auswahl über USB-Port ist keine externe Spannungsquelle erforderlich!
  3. EIN/AUS-Schalter.
  4. sehr schneller und flexibler On-Board USB-Programmer mit Micro ICD - In-Circuit-Debugger. Der Controller ist lernfähig, beim Download neuer Software wird es möglich sein, auch künftige Controller-Generationen zu programmieren.
  5. DS1820 erlaubt Temperaturmessungen mit 0,5 ° Genauigkeit.
  6. RS232 Kommunikation mit wählbaren TX und RX für alle einsetzbaren Microcontroller.
  7. Für Testzwecke können die Pins RA0 - RA5 mit den beiden Potentiometern P1 und P2 verbunden werden. Diese Anschlüsse können als Eingabe für dimensionierbare Spannungen dieser Potis genutzt werden.
  8. Port A bis Port E sind mit einem Widerstandsnetzwerk über die Schaltergruppe SW1 - SW5 verbunden. Ist der zugeordnete Schalter für ein Port-Bit geöffnet, so ist er nicht mit dem zugehörigen Widerstand verbunden. Liegt diese Verbindung nicht vor, so können die Bits von Port A ebenfalls als Analog-Ein- und Ausgänge verwendet werden, ansonsten arbeiten sie im standardmäßigen digitalen E/A-Betrieb.
  9. Jumper zur Auswahl der Port-Status-Werte - digital "1" oder "0".
  10. 16-Pin-Verbindung zum Anschluss eines LCD-Diplays.
  11. 20-Pin-Verbindung zum Anschluss eines grafischen LCD-Diplays.
  12. Anschluss zum Touch Panel.
  13. Touch Panel-Controller.
  14. EasyPIC5 unterstützt Microcontroller im DIP8, DIP14, DIP18, DIP20, DIP28 und DIP40 Gehäusen - außerdem wird theoretisch die gesamte Typpalette von Microchip durch entsprechende Adapter unterstützt.
  15. 36 Taster erlauben die Ansteuerung jedes einzelnen Bits des jeweiligen Controllers, sofern dieser diese auch verfügbar hat.
  16. Jumper zur Auswahl des High/Low-Eingabe, wenn der zum Bit gehörende Taster gedrückt wird.
  17. 36 LED's erlauben die Verfolgung des Ausgangsstatus jedes einzelnen Bits des jeweiligen Controllers, sofern dieser diese auch verfügbar hat.
  18. 7-Segment-Display im Multiplex-Betrieb
  19. Ein- und Ausschalter für die LED-Kontrolle jedes Ports A bis E. Damit kann ausgewählt werden, welche Ports an das LED-Feld angeschlossen sind und welche nicht. Außerdem wird mit diesen Schaltern die Trennung der LEDs von den Ports vorgenommen.
  20. Potentiometer für LCD-Kontrast.
  21. Potentiometer für LCD-Grafikdisplay-Kontrast.
  22. USB-Port für Controller mit interner USB-Unterstützung
  23. PC-Keyboard-Anschluss
  24. RESET für den im Board befindlichen Controller, sofern dies unterstützt wird (nicht alle Controller haben einen RESET-Eingang).
  25. stabilisierte Stromversorgung für Contoller
verwenden Sie immer nur einen Controller!!!


2. The User's Manual

Selten hab' ich insbesondere bei amerikanischen Bords eine so saubere und vollständige Dokumentatuion gesehen, welche noch dazu sprachlich sauber und auch in der zeichnerischen Darstellung so exakt ist, wie die EasyPIC5-Doku. Das schließt Handbuch und Programmiersystem gleichermaßen ein.
 

Handbuch Seite 1

Handbuch Seite 2

Handbuch Seite 3

Handbuch Seite 4

Handbuch Seite 5

Handbuch Seite 6

Handbuch Seite 7

Handbuch Seite 8

Handbuch Seite 9

Handbuch Seite 10

Handbuch Seite 11

Handbuch Seite 12

Handbuch Seite 13

Handbuch Seite 14

Handbuch Seite 15

Handbuch Seite 16

Handbuch Seite 17

Handbuch Seite 18

Handbuch Seite 19

Handbuch Seite 20

Handbuch Seite 21

Handbuch Seite 22

Handbuch Seite 23

Handbuch Seite 24

Handbuch Seite 25

Handbuch Seite 26

Handbuch Seite 27

Handbuch Seite 28

Handbuch Seite 29

Handbuch Seite 30

Handbuch Seite 31

Handbuch Seite 32

Handbuch Seite 33

Handbuch Seite 34

Handbuch Seite 35

Handbuch Seite 36

Handbuch Seite 37

         


3. MikroICD

Zu einer traumhaft gut entwickelten Hardware gehört eine ebensolche Software. Das scheint auf den ersten Blick hin den Entwicklern gelungen zu sein. An C++ und JAVA angelehnt wird der jeweilige Befehlssatz des entsprechend gewählten PICs maximal ausgereizt - so zumindest die Werbung. Mehr teile ich mit, wenn erste ernstgemeinte Erfahrungen vorliegen.

PIC-Programmer - Seite 1

PIC-Programmer - Seite 2

PIC-Programmer - Seite 3

PIC-Programmer - Seite 4

 

PIC-Programmer - Seite 5

PIC-Programmer - Seite 6

PIC-Programmer - Seite 7

PIC-Programmer - Seite 8

PIC-Programmer - Seite 9

PIC-Programmer - Seite 10

PIC-Programmer - Seite 11

PIC-Programmer - Seite 12

PIC-Programmer - Seite 13

PIC-Programmer - Seite 14

PIC-Programmer - Seite 15

PIC-Programmer - Seite 16

PIC-Programmer - Seite 17

PIC-Programmer - Seite 18

PIC-Programmer - Seite 19

PIC-Programmer - Seite 20

PIC-Programmer - Seite 21

PIC-Programmer - Seite 22

PIC-Programmer - Seite 23

PIC-Programmer - Seite 24


4. Voraussetzungen und Einstellungen

Wie muss das Board für meinen Verwendungszweck richtig eingestellt sein - Falscheinstellungen zerstören im Extremfall dass Board, welchen an und für sich gut geschützt ist! Aber wie heißt es bereits bei Murphy so schön?: "Systeme, die idiotensicher sind, werden auch von Idioten bedient!" Also, worauf ist zu achten?

Betriebsspannung - was ist möglich und was ist zu tun? - Achtung - das größte Problem - Fehler hier rächen sich mit dem alten Sprichwort: Elektronik funktioniert mit Rauch, kommt der Raus raus, funktioniert die Elektronik nicht mehr


5. Projekte

Angefangen habe ich hiermit sowie den e-blocks. Aber zum Basis-Lernen ohne Anleitung und so zwischendurch ist das nicht gerade eine kleine Nummer, zumal jeweils immer noch eine komplexe Programmierumgebung stand. Also war der eigentlich Start dann doch mit den PIC-Schaltungssammlungen von van Damme sowie dem Programmiersystem JAL - alles andere kam dann später ...
       


6. Verwandte Themen history menue scroll up

Was ist alles mit dem Betriebssystem eines Microcomputers verwandt? Antwort: faktisch der gesamte Bereich der Digitalelektronik und sowieso die gesamte Technik der Software-Technologie der Vergangenheit, Gegenwart sowie zumindest der nächsten Zukunft.

PIC5-Schaltungssammlung

Projekte mit Mikrocontrollern - also "Embedding-Systems" - Elektronik-Workshop Winter 2011

   

Der LC-80 Simulator

POLYCOMPUTER

Z80-CPU

Mnemonic-Code-Notation

höhere Programmierwerkzeuge

... und so funktioniert ein Computer

 

die beliebte alphabetisch sortierte Schnell-Liste

die beliebte numerisch sortierte Schnell-Liste

Allgemeine FLAG-Wirkung

FLAG-Wirkung auf OP-Code-Gruppen

Alphabetisch sortierte Dokumentation

FLAG Teile I

FLAG Teile 2

Allgemeine Funktionssymbolik

Aktuelles sowie weiterentwickeltes Betriebssystem

Blockschaltbild eines Einchiprechners

Projekt Assemblerprogrammierung

 

zum Controller PIC12F675  ...

   


zur Hauptseite
© Samuel-von-Pufendorf-Gymnasium Flöha © Frank Rost am 29. August 2008

... dieser Text wurde nach den Regeln irgendeiner Rechtschreibreform verfasst - ich hab' irgendwann einmal beschlossen, an diesem Zirkus nicht mehr teilzunehmen ;-)

„Dieses Land braucht eine Steuerreform, dieses Land braucht eine Rentenreform - wir schreiben Schiffahrt mit drei „f“!“

Diddi Hallervorden, dt. Komiker und Kabarettist

Diese Seite wurde ohne Zusatz irgendwelcher Konversationsstoffe erstellt ;-)