Rätselseiten history menue Letztmalig dran rumgefummelt: 18.03.08 00:50:35

Algorithmus - (algorithm) Auch Rechenanweisung. Eine endliche Menge von eindeutig festgelegten Regeln zur Lösung eines Problems durch eine endliche Menge von Einzelschritten. Ein Algorithmus ist demnach eine Beschreibung der Methode, ein Problem oder eine Aufgabe zu lösen. Er besteht aus einer Folge von Einzelschritten, deren richtige Abarbeitung die gegebene Aufgabe erfüllt. Diese Abarbeitung bezeichnet man als einen Prozess. In der Mathematik werden solche Algorithmen als Voraussetzung für die Lösung von berechenbaren, entscheidbaren und aufzählbaren Problemen verwendet. Jedoch ist der Begriff des Algorithmus übertragbar auf sämtliche anderen Bereiche, in denen ebenfalls nach gegebenen Regeln vorgegangen wird. Konstruiert man eine Apparatur, die einen Prozess nach einem Algorithmus durchführen kann, so spricht man von einem Prozessor. Typische Prozessoren sind Automaten, zu denen Computer zu rechnen sind. Computer erhalten ihre Algorithmen in Form von Programmen, die mit Hilfe von Programmiersprachen formuliert worden sind Programme sind also Algorithmen.
1. Einfache Rätsel
2. Mathematische Rätsel
3. Logische Rätsel
4. Kombinatorische Rätsel
5. Algorithmische Rätsel
6. Experimente mit Zahlen
7. Fiese Rätsel (Tricks und Kniffe)
8. Geheimnisse ergründen - Codes knacken
9. Verwandte Themen

Algorithmentheorie

 

Kombinatorik

Rätsel-Logo

inhaltlich auf korrektem Stand - evtl. partiell unvollständig ;-)

Basiswissen der Informatik

Wissen für Fortgeschrittene der Informatik

Informatik-Profi-Wissen

 

Quellen:


1. Einfache Rätsel history menue scroll up

Sind vorerst noch gar keine da - sie werden sich aber sicherlich finden.

 


2. Mathematische Rätsel history menue scroll up

Diese sind im eigentlichen Sinne gar keine Rätsel - es sind geschickt verpackte mathematische Formeln - so ist also schlussendlich nichts weiter, als eben diese zu finden der Lösungsansatz - anschließend Werte einzusetzen und die Lösung abzulesen. Allerdings besteht genau darin das Problem ;-)
Interessante (oder uninteressante - je nach Einstellung) Mathematik

die Sache mit der Hamsterbeute

die Wirtshausteilerei

die Maleraufgabe

 


3. Logische Rätsel history menue scroll up
Die hier nun folgenden sind Rätsel ohne Tricks und Tücken und auch ohne doppelten Boden - sie sind zwar schwer, aber es existiert den Gesetzen der Logik folgend mindestens eine korrekte Lösung. Komplexes logisches Denken - noch nicht einmal Kombinatorik sind hier gefragt. Erlaubt allerdings ist deduktives Folgern - also aus bereits Bekanntem Neues folgern.

Ein Verdurstender kommt auf seiner Suche nach Wasser an eine Weggabelung. Ein Weg führt zur Oase, der andere in die Wüste. Vor jedem Weg steht je ein Wächter, von denen einer immer lügt, der andere immer Wahrheit spricht, was allgemein bekannt ist. Ungünstigerweise weiß der Verdurstende aber nicht, welcher von beiden lügt.

Wie kann der Verdurstende mit einer einzigen Frage sicher feststellen, welcher Weg zur Oase führt?

   


4. Kombinatorische Rätsel history menue scroll up

Gleicher Input erzeugt gleichen Output - dies gilt für Punkt 3 -und: es gilt auch hier - allerdings werden die Rätsel in ihrem Auftreten etwas komplexer - sie verwenden als Basis die unscheinbaren logischen Wörtchen "und" oder" sowie "nicht". Damit kann der unbedarfte Mitbürger im wahrsten Sinne des Wortes fertig gemacht werden - er kennt zwar umgangssprachlich die Worte (evtl. sogar in mehreren Sprachen), weiß aber nicht, was eigentlich dahinter steckt, wenn ihr Auftreten miteinander kombiniert und im Extremfall auch noch ineinander geschachtelt wird. Aber im Grunde werden lediglich die logischen Grundfunktionen - evtl. noch miteinander kombiniert - verwendet.

Kombinatorischen Aufgaben


5. Algorithmische Rätsel history menue scroll up

Ergänzt um diese Positionen und Akzeptiert die praktischen Forderungen, ergibt sich hier ein derzeit vollständig funktionierender Algorithmenbegriff. Er erweitert den klassischen Begriff um die Komponente Zufall (gleicher Input generiert nun nicht mehr zwingend gleichen Output) sowie das schmälern der Forderung nach einem Ende - Algorithmen müssen nicht mehr notwendigerweise terminieren.
eine Belegarbeit von Julia Anders aus dem Jahr 2001
die Magischen Quadrate von Stefan Hecker


6. Experimente mit Zahlen ... history menue scroll up

... sind auch nur scheinbare Rätsel - oft stecken ganz einfache Algorithmen hinter der Idee, jedoch die Lösungen sind aufgrund ihrer umfangreichen Berechnungsvorschrift zumindest bei großen Werten extrem komplex. Wer das nicht glaubt, bestimmt ohne Computer innerhalb seines verbleibenden Lebens die Narziss-Zahlen - sagen wir, um fair zu bleiben: bis 100.000 - nicht verzagen!

die Primzahl-Zwillingssuche

der Kaprekar Algorithmus

die befreundeten Zahlen

das 153-Problem - Narziß-Zahlen

das Autoquadratzahlenproblem

die Schmidtzahlen

 

Pythagoräische Tripel

Ulam-Spirale

die Polynomzahlen

Pascal-Zahlen

   

 ... und nun die Zauberkugel

die Zauberkugel als ZIP-Archiv zum Dowload


7. Fiese Rätsel (tricks und Kniffe) history menue scroll up

Das grenzt dann schon wirklich auch partiell ein wenig an Zauberei, denn hier wird immer die Unaufmerksamkeit der Mitbürger, mitunter geschickt in eine andere Richtung gelenkt. Altmeister Edgar Alan Poe

wie geht das?

Im Mittelalter wollte ein Spion in eine feindliche Stadt eindringen.
Dazu musste er aber den Wachen am Stadttor die richtige Parole nennen, die er aber leider noch nicht wusste.
Er legte sich also nahe des Stadttores versteckt in einem Busch auf die Lauer und wartete.
Kurz darauf kommt ein Händler auf einem Karren und verlangt Einlass.
Der Wärter sagt: "28. was ist deine Antwort?"
Der Händler antwortet mit 14 und wird eingelassen.
Dann kommt ein junges Bauernmädchen und nun sagt der Wächter: "8, was ist deine Antwort?"
Das Mädchen antwortet mit 4 und wird eingelassen.
Später steht noch ein Mönch vor den Stadttoren und der Wächter sagt: "16, was ist deine Antwort?"
Der Mönch antwortet mit 8 und wird eingelassen.
Der Spion glaubt nun die Antwort zu wissen und stolziert mit einem breiten Lächeln vor das Stadttor. Der Wächter verstellt ihm den Weg
und sagt: "10, was ist deine Antwort?"
"Ich sage 5!" ruft der Spion und will weiterlaufen, aber bevor er auch nur einen Schritt machen kann, zieht der Wächter sein Schwert und tötet den Spion. Tja, der Spion hatte die falsche Zahl genannt!

Aber was wäre richtig gewesen???? ... Und: finde weitere Zahlen

Klick's Bild

Klick's Bild

Aufgabe: Verbinde die Punkte mit vier Linien, ohne zwischendurch abzusetzen

Klick's Bild

zerschneide das griechische Kreuz und lege die so entstandenen Teile zu einem Quadrat zusammen

hier das griechische Kreuz im DigCAD 4.0-Format

   


8. Geheimnisse ergründen - Codes knacken history menue scroll up

Hier wird die Sache mit den Rätseln dann letztendlich anwenderorientiert: denn wer die Geheimnisse anderer erfassen will (oder muss), löst nicht weiter als ein mitunter komplexes Rätsel - diese Sachen haben also nur auf den ersten Blick nichts miteinander gemein.

Kryptologie

... und hier der Link auf  unser Kryptoanalyse-Projekt 2006

Codes

 

ENIGMA

 

Projekt ENIGMA 2007

die Kryptoanalyse

 

CÄSAR-Chiffre

Vigenère-Chiffre


9. Verwandte Themen history menue scroll up

Das Vorangestellte hilft wirtschaften, löst jedoch kein einziges Problem (allerdings ohne Beachtung der Worst-Case-Strategien wird man auch nicht erfolgreich Software entwickeln und/oder informatische Projekte realisieren können). Deshalb nunmehr das, was wirklich Arbeiten hilft.

Worst-Case-Denken

Komplexität, Mächtigkeit und Aufwand

Praktische Elementaralgorithmen

Lösbarkeit und Problemlösungsstrategien

Klassische algorithmisch lösbare Probleme

Zufall und Computer

Graphentheorie

Petri-Netze

Traversierungs-Probleme

Baumstrukturen

Turingmaschine

 

Informationsbegriff

Logo für die Signale

Nachrichten

Wissen

Systembegriff

Modellbegriff

Simulation

Denken und Sprache

Zahlen, Daten und Datentypen

Gegenläufigkeit und Verklemmung

Pattern-Matching

 
 



zur Hauptseite
© Samuel-von-Pufendorf-Gymnasium Flöha © Frank Rost am 23. Februar 2008

... dieser Text wurde nach den Regeln irgendeiner Rechtschreibreform verfasst - ich hab' irgendwann einmal beschlossen, an diesem Zirkus nicht mehr teilzunehmen ;-)

„Dieses Land braucht eine Steuerreform, dieses Land braucht eine Rentenreform - wir schreiben Schiffahrt mit drei „f“!“

Diddi Hallervorden, dt. Komiker und Kabarettist

Diese Seite wurde ohne Zusatz irgendwelcher Konversationsstoffe erstellt ;-)