Zuse-Bleche 2019 history menue Letztmalig dran rumgefummelt: 05.09.19 17:50:31
Aus Ermangelung anderer Materialien entwickelte Konrad Zuse um 1935 beginnend seine Logik-Applikationen mit Einzelblechen. Basis sind bewegliche Führungsstifte, welche sich den logischen Gesetzen folgend entsprechend frei geben oder veriegeln.

1. Grundlagen
2. Die Einzelbleche und Führungskomponenten
3. Die Einzel-Logiken
4. Montage-Hinweise
5. Beispiele
6. Aufgaben
7. Foto-Sammlung
8. Verwandte Themen

ZUSEUM in Bautzen

Computergeschichte

ZUSE-Bleche 2019 - ein Projekt mit Michael Krasselt

Basiswissen der Informatik

Wissen für Fortgeschrittene der Informatik


1. Grundlagen history menue scroll up

Insgesamt 5 logische Grundschaltungen müssen realisiert werden.
 


2. Die Einzelblöcke und Führungskomponenten history menue scroll up
Die Logik wird eigentlich lediglich über die grauen Bleche mit teilweise gewinkelten Nuten. Ihre Anordnung, aber auch Drehung zueinander beeinflusst die gesamte Logik. Das kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass alle Grundeinstellungen sowie die Führung zueinander mit Auslösen des Taktsignales.
     

... hiermit wird eigentlich Logik gemacht - alle 5 Grundfunktionen mit maximal 2 Eingängen sind damit realisierbar

... hiermit wird die Basiskonfiguration für die Eingangssignale eingestellt sowie das Taktsignal geliefert und die Ausgangslogik realisiert

... hiermit wird die Basiskonfiguration für die Eingangssignale eingestellt sowie das Taktsignal geliefert und die Ausgangslogik realisiert

3-D Druckvorlagen Funktionsweise der Logiken

https://www.thingiverse.com/thing:3552684

https://fjkraan.home.xs4all.nl/mechanics/zuseGates/

Führungsnocken Gleitteller Schiebebleche der Eingangssignale  

Führungsnocken zur Verschiebung der Logikbleche

Download im DigCAD 4.0-Format

Führungsfläche zur Verschiebung der Logikbleche

Download im DigCAD 4.0-Format

Führungsfläche zur Verschiebung der Logikbleche

Download im DigCAD 4.0-Format

 
Führungsrahmen Logik-Blech 1    

Führungsrahmen zur Verschiebung der Logikbleche

Download im DigCAD 4.0-Format

Logikblech Nummer 1

Download im DigCAD 4.0-Format

 

 

3. Die Geschichte des Transistors sowie der Integrierten Schaltkreise history menue scroll up
Der Transistor zählt zweifellos zu den elektronischen Bauelementen, welche der Entwicklung der gesamten Elektrotechnik, aber auch insbesondere der Informationstechnologie einen imensen Schub verliehen haben. Machen wir uns da nichts vor: der Integrierte Schaltkreis wurde nur möglich, weil der Transistor selbst es zulässt, enorm klein gefertigt werden zu können. Das unterscheidet ihn erheblich von der Elektronenröhre. Das machte den Gedanken, mehrere Bauelemente auf dem Substrat gleichzeitig unter zu bringen und miteinander entsprechend zu verschalten, erst möglich. Der Transistor hat wesentlich die Technologien der Integrierten Schaltkreise beeinflusst.
... vieles zur Entwicklung des Transistors findet man schon mal hier

4. ZUSE-Bleche history menue scroll up
Die Zeitschrift Mikroprozessortechnik hat vor Jahrzehnten den gelungenen Versuch unternommen, das historische Feld der Informatik mit seinen Persönlichkeiten  und Bereichen auszuloten.
die bearbeiteten Biographien stellen wir hier mit 569 KByte vor ( - die gibt's wegen der Größe von 1,7 MByte als Word-Dokument auch noch mal als ZIP-Archiv)

5. Konrad Zuse history menue scroll up
 

Konrad Zuse mit Studenten der Technischen Hochschule München an der Rekonstruktion der Z1


6. Das Silicon Valley history menue scroll up

 
 


7. Der Personal Computer history menue scroll up

 
mehr dazu gibt's hier


8. Verwandte Themen history menue scroll up

Im Begriff Wide-Aera Network läuft ja nun eigentlich technisch die gesamte Informatik zusammen - können und wollen wir gar nicht alles bedienen - aber einiges haben wir und stellen es als Denkanstoß auf diesen Links zur Verfügung. Schnell ist man natürlich im Innenleben der Netzwerke - nur für ganz harte Burschen geeignet ;-)
Bereich Rechentechnik und Betriebssyteme

Computergeschichte

von-Neumann-Architektur

Betriebssystem

Logo der Parallelrechnersystemee

Mikroprozessoren

 
Bereich Mikroprozessortechnik

... und so funktioniert ein Computer

Prozessoraufbau für Fortgelaufene ;-)

CPU-Register für Fortgelaufene ;-)

BUS-Systeme

Flags

Cash-Speichero

Befehlspipeling

Stack-Operations-Logo

 
Bereich Datenübertragung

Datenübertragungsverfahren

OSI Referenz-Schichtenmodell

die RS232-Schnitttstelle

Tabelle des UNICODES

Kryptologie

Digitale Signale

Information, Nachricht und Signalbegriff

 

   
Bereich Netzwerke und Sicherheitstechnik

Secuirty-Syteme in Netzwerken

Server-Management

Local Area Network - kurz: LAN

Netzwerkdienste

Netzwerk-Management

OSI Referenz-Layer

Netzwer-Topologie

Terminalserver

 
Anfängerbereich Informatik

Computer für Anfänger

Computertechnik

Mikroprozessor und Peripherie

Netzwerke für Anfänger

Standardsoftware

Betriebssysteme

Software-Lifecycle

   
Bereich Programmierungstechnik

Programme

Programmierung

Software-Engeneering

Datentypen - sind ja auch besond're Typen gewesen ;-)

Logo der Struktogramme

EVA-Prinzip & Objekt-, Attribut-, Operatiosnbeziehung

Modultechnik

Intel-Interrupt-Logo

 
Bereich Mikroprozessortechnik und Einchipcontroller

der LC-80

POLYCOMPUTER

Z80-CPU

Mnemonic-Code-Notation

höhere Programmierwerkzeuge

... und so funktioniert ein Computer

 

die beliebte alphabetisch sortierte Schnell-Liste

die beliebte numerisch sortierte Schnell-Liste

Allgemeine FLAG-Wirkung

FLAG-Wirkung auf OP-Code-Gruppen

Alphabetisch sortierte Dokumentation

FLAG Teile I

FLAG Teile 2

Allgemeine Funktionssymbolik

Der LC-80 Simulator

Microcontroller

   



zur Hauptseite
© Samuel-von-Pufendorf-Gymnasium Flöha © Frank Rost am 31. August 2019 um 16.43 Uhr

... dieser Text wurde nach den Regeln irgendeiner Rechtschreibreform verfasst - ich hab' irgendwann einmal beschlossen, an diesem Zirkus (das haben wir schon den Salat - und von dem weiß ich!) nicht mehr teilzunehemn ;-)

„Dieses Land braucht eine Steuerreform, dieses Land braucht eine Rentenreform - wir schreiben Schiffahrt mit drei „f“!“

Diddi Hallervorden, dt. Komiker und Kabarettist

Diese Seite wurde ohne Zusatz irgendwelcher Konversationsstoffe erstellt ;-)