Exponentialdarstellung von Zahlen in Computern - bzw. Floatingpoints-, Gleit- oder Fließkommazahlen-Formate history menue Letztmalig dran rumgefummelt: 13.12.11 18:53:11

Du kennst diese Anzeigen von Deinem Taschenrechner wie: 1.1234567899E+003 und kannst diese nicht deuten? Dann bist Du hier richtig, denn wir versuchen, ein wenig Licht in's Dunkel der Zahlenformate zu bringen. Angewandt wird dieses Format für sehr große bzw. sehr kleine Zahlen. Nutznieser sind also vor allem die Physik, die Astronomie, aber auch die Algebra im Allgemeinen. Egal: letztendlich werden überall sehr große und/oder sehr kleine Zahlen benötigt - und die Informatiker spüren dies besonders, denn hier liegen die Ursachen für sehr viele Möglichkeiten, aber auch fehler in Berechnungen mit Computer (Dein Taschenrechner rechnet übrigens genau so, wie ein Computer (er kann ja gar nicht anders!!!)).
1. Floatingpoints- oder Gleit- bzw. Fließkommazahlen - wie sind diese zu interpretieren?
2. Floatingpoints- oder Gleit- bzw. Fließkommazahlen - wie sind diese darzustellen?
3. Datentypen
4. Aufgaben und Hinweise
5. Verwandte Themen

mathematischen Ansätze der Informatik

Logo für die Exponetialdarstellung von Zahlen

begrenzt verwendbar - selbst aufpassen, ab welcher Stelle es Blödsinn wird ;-)

Wissen für Fortgeschrittene der Informatik

Quellen:


1. Floatingpoints- oder Gleit- bzw. Fließkommazahlen - wie sind diese zu interpretieren? history menue scroll up

Auf diesem Gebiet besteht in der durch die Überschrift aufgeworfenen Gesamtproblematik wahrscheinlich noch die meiste Klarheit: Zahlen kennen wir ziemlich gut und mit ihnen beschreiben wir unsere Welt. Noch 'n Algorithmus drum gegossen und die Welt scheint einfach erklärbar! Ist sie aber nicht - sie ist sehr komplex und nichts ist so konstant, wie unsere Unwissenheit.

 

 

Keilschrift-Zahlzeichen

Römische Zahlen

 

 
 


2. Floatingpoints- oder Gleit- bzw. Fließkommazahlen - wie sind diese darzustellen? history menue scroll up

Daten, nichts als Daten in unserer Welt - und es ist nun einmal Tatsache: wenn ich die Welt exakt beschreiben will, benötige ich eine dazu hinreichende Menge an selbigen. Steht sie nicht exakt und/oder in genügender Menge zur Verfügung, so wird unsere Beschreibung der Welt ungenauer. Daten sind interpretierbare Informationen insbesondere in Form von Zahlen.

Daten

Informatik verwendet binäre Signale - hier zeigen wir, wie das funktioniert ;-)

The Mother of Tetraed Codes - der HEX-Code

   


3. Datentypen history menue scroll up
Die Art der Interpretation sowie für Zahlen auch die Dimension (also der Bereich) sowie die Genauigkeit werden auf Computern durch die Eigenschaft der Datentypen bestimmt.

Datentypen

 


4. Aufgaben und Hinweise history menue scroll up
Die Art der Interpretation sowie für Zahlen auch die Dimension (also der Bereich) sowie die Genauigkeit werden auf Computern durch die Eigenschaft der Datentypen bestimmt.

1. Übung zum Konvertieren sowie Berechnen von Zahlen

2. Übung zum Konvertieren sowie Berechnen von Zahlen

 

5. Verwandte Themen history menue scroll up
Wenn das Thema schon selbst ein Zentrale der Informatik ist (in der Anfangszeit der Informatik wurde ihr Stammpersonal aus den Mathematikern gekürt), dann muss die Liste der Verwandtschaften all umfassend sein.

Zahlensysteme

HEX-Zahlen

The Mother of Tetraed Codes - der HEX-Code

HORNER-Schema



zur Hauptseite
© Samuel-von-Pufendorf-Gymnasium Flöha © Frank Rost am 8. August 2011 um 16.01 Uhr

... dieser Text wurde nach den Regeln irgendeiner Rechtschreibreform verfasst - ich hab' irgendwann einmal beschlossen, an diesem Zirkus nicht mehr teilzunehmen ;-)

„Dieses Land braucht eine Steuerreform, dieses Land braucht eine Rentenreform - wir schreiben Schiffahrt mit drei „f“!“

Diddi Hallervorden, dt. Komiker und Kabarettist

Diese Seite wurde ohne Zusatz irgendwelcher Konversationsstoffe erstellt ;-)